Was bedeutet LOLG?

LOLG ist unsere international gültige ICAO-Flugplatzkennung. Die ICAO ist die International Civil Aviation Organization, also die Internationale Zivilluftfahrtorganisation.

 

Die Kennung setzt sich aus vier Komponenten zusammen:

L

O

L

G

Der erste Buchstabe informiert über die Region, in der sich der Flugplatz befindet. So steht "L" beispielsweise für "Lower Europe", also Südeuropa. Ein paar weitere Beispiele wären:

E - Nordeuropa, S - Südamerika, O - Naher Osten usw.

Der zweite Buchstabe gibt Aufschluss über das Land, in dem sich der jeweilige Flugplatz befindet. "LO" steht für Österreich,

"ED" für Deutschland, "SA" für Argentinien usw.

Die Funktion des dritten (und auch des vierten) Buchstabens ist von Land zu Land unterschiedlich. In Österreich wird für internationale Flughäfen der Buchstabe "W" vergeben, während der dritte Buchstabe bei kleineren Flugplätzen Auskunft darüber gibt, welcher Flughafen für den Such- und Rettungsdienst zuständig ist. In St. Georgen wäre dies "L" wie "Linz". In Wolfsberg (LOKW) ist beispielsweise der Flughafen Klagenfurt für den Such-und Rettungsdienst zuständig usw.

Der vierte Buchstabe ist meist der Anfangsbuchstabe des Ortes, in dem sich der Flugplatz befindet. Das "G" in LOLG steht also für St. Georgen, das "M" in LOLM für Micheldorf, das "W" in LOKW für Wolfsberg usw.